Von Mamis empfohlen

Auf dieser Seite findest du Informationen darüber, wie es anderen Stoffwindlern bei der Verwendung geht, welche Produkte sie bevorzugen und welche Tipps sie gegebenenfalls für dich parat haben.

Du bist überzeugte Stoffwindel-Anwenderin? Gerne lesen wir auch deine Meinung zu diesem Thema. Einfach unten dein Kommentar hinterlassen. Wir freuen uns auf dein Feedback.


Michaela, 32 Jahre Alt
Mutter von einem Kind

 

Ich bin 32 Jahre alt, habe ein Kind (9 Monate) und komme aus Gloggnitz (Niederösterreich). Schon während der Schwangerschaft habe ich mir Gedanken gemacht, ob ich mit Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln wickeln will. Habe aber den Gedanken bald verworfen. Es schien mir einfach zu kompliziert, diese ganzen Systeme und Marken - mir fehlte der Durchblick.

 

Nach der Geburt kam es mir dann wieder in den Sinn, doch mein Sohn musste die 3 Monate nach der Geburt Zügerl tragen, da seine Hüfte noch unreif war. Da war das Anlegen von WWW schon schwierig, da wären Stoffwindeln nicht möglich gewesen.

 

Vor einigen Wochen war ich bei einer Freundin zu Besuch. Sie war frisch gebackene Mama und wickelte ihr Kind mit Stoff. Da sah ich, dass das ja gar nicht so kompliziert ist und begann zu Hause zu recherchieren. Ich hab mir ausgerechnet, was uns bis jetzt die WWW gekostet haben und das waren in den 8 Lebensmonaten meines Sohnes schon knappe € 400.- Damit hatte ich nicht gerechnet. Auch der ganze Müll und der Gestank gingen mir auf den Geist und so haben wir beschlossen auf Stoffwindeln zu wechseln.

Am Anfang war der Umstieg etwas schwierig, muss man doch vor dem Wickeln und danach mehr Arbeit. Man muss die Windeln oder Einlagen vorbereiten (besser, wenn man ein quirliges Kind hat) und danach muss man das verschmutzte Windelvlies entsorgen und die Einlage in den Wäschesack. Das sind ein paar Arbeitsschritte mehr und man darf sich nicht scheuen in die Ausscheidungen des Kindes zu greifen. Aber nach ein paar Tagen hatten wir unser System und nun geht alles schneller. 

Nur mein Mann hat sich noch nicht wickeln getraut :-) wir haben uns All-in-Ones und Überhosen mit Einlagen bestellt und ich muss gestehen, dass ich die Überhosen samt Einlagen lieber mag. Anfangs wollte ich nur All-in-Ones haben, aber das ist in der Praxis nicht wirklich unser System.

 

Also für mich hat sich der Umstieg schon gelohnt. Allein keine stinkende Mülltonne mehr im Kinderzimmer zu haben war schon die Mühe wert. Und wir haben den Müllberg schon reduziert. Ich muss aber gestehen, dass wir unterwegs derzeit noch mit WWW wickeln. Zumindest bis mein Vorrat aufgebraucht ist. Ein paar werden wir uns als Backup behalten.

Ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen. Auch wenn die Anschaffungskosten doch recht hoch sind. Aber es rentiert sich mit der Zeit auf jeden Fall. Ob jetzt mein Kind früher sauber wird, kann ich derzeit noch nicht sagen. Jedoch fängt er zu quengeln an, wenn die Windel schon voll ist oder was Größeres drinnen ist. Es scheint ihn mehr zu stören als bei den WWW. Vielleicht motiviert ihn das eher schnell sauber zu werden :-) ... wer weiß.

 

Ansonsten tut man was für die Umwelt. Die 2 Waschmaschinen die Woche mehr die ich habe, fallen nicht wirklich ins Gewicht.

Wie es uns nach längerer Zeit geht und ob wir wirklich mehr Geld dadurch einsparen konnten...das wird sich zeigen.



Kommentare: 0