Die Windelarten

Stoffwindeln im Überblick


ALL IN ONE (AIOs)

In erster Linie unterscheiden sich die Windelarten von der Saugfähigkeit und deren Schichten. Bei All-in-One Windeln, ist alles in einem. Der saugfähige Teil ist mit der äußeren Nässeschutzhose vernäht. Sie ist die einfachste aller Varianten und der Wegwerfwindel am ähnlichsten. Da man sie als Ganzes waschen muss, dauert die Trocknungszeit etwas länger. Ein paar in Reserve schaden hier nicht. Für den nächtlichen Einsatz sind die 2-Höschen-Windeln empfehlenswert.

POCKET

Eine Pocket-Windel (=Taschenwindel) ist in der Handhabung ähnlich wie die AIOs. Aber es ist möglich den saugfähigen Teil einzustopfen. Es braucht anfangs etwas Übung und Geschicklichkeit, aber ist schaffbar.
Zum Reinigen gibt es bei dieser Windel also zwei Teile, was die Trocknungszeit verkürzt.

2-HÖSCHEN

Wie der Name schon sagt, besteht dieses System aus 2 Windeln. Eine saugfähige Windel und eine Nässeschutzhose. Die 2-Höschen-Variante ist perfekt für starke Nässer und für die Nacht, da der saugende Teil etwas größer ist. Sie hält bis zu 12 Stunden trocken. Das Kinderpopscherl wird bei diesen Windeln etwas größer, da es sich immerhin um zwei Höschen handelt. Aber mit den niedlichen Designs sehen sie trotzdem zuckersüß aus.



2 in 1 oder Überhose

Bei der 2in1-Variante wird der saugende Teil in eine Überhose gelegt, geknöpft oder geklettet. Nach dem Wickeln wird die Einlage ausgetauscht und die Überhose kann direkt weiterverwendet werden. Es wird aber empfohlen 2 Überhosen im Wechsel zu verwenden. Nach ein paar Tagen, oder wenn die Überhose verschmutzt ist, wird auch diese gewaschen. Ein großer Vorteil bei diesem System ist, dass man alles einzeln waschen kann. Man benötigt nicht viele Überhosen und ist flexibel beim Material der Einlagen. Für Stoffwindel-Anfänger ist es am Anfang ein bisschen komliziert, man hat aber schnell den Dreh raus.

WINDELEINLAGEN

Saugeinlagen sind einfach gefaltene Tücher, vorgeformte Saugstreifen oder körpergeformte Einlagen. Sie werden einfach in eine Überhose eingelegt und mit Druckknöpfen oder einem Klettverschluss befestigt.

Bei Einlagen gibt es verschiedene Arten & Materialien.

 

  • Prefold/Vorfalzwindeln: sind mehrlagig und aus Baumwoll-Twill.
  • Mullwindeln: sind weiche Tücher aus Baumwolle und speziell zu falten.
  • Gerade Einlagen: werden einfach in die Überhose hineingelegt.
  • Körpergeformte Einlagen: werden meistens im Set mit Überhosen angeboten.

 Näheres über Material-Unterschiede

SCHWIMMWINDEL

Schwimmwindeln sind im Allgemeinen schon sehr bekannt. Dabei handelt es sich um saugfähige Windeln, die sich bestens für Ausflüge ins Schwimmbad eignen.